Login
Warenkorb
Gratis Versand ab 75€
SOFORT Überweisung, PayPal oder GiroPay
14 Tage Widerrufsrecht
Garne immer aus dem selben Farbbad

Strickanleitungen lesen lernen - Stricken beginnt auf Wollplatz.de

Geschrieben am 21-9-2020 durch Elianne van Steenis
Stricken macht glücklich - und darum helfen wir Ihnen Strickanleitungen lesen lernen! Zunächst einmal heißen wir Sie herzlich willkommen in der wunderbaren Welt der weichen Garne und Stricknadeln! Sie haben bestimmt schon ein cooles Kleidungsstück oder schickes Accessoire gesehen, und wollen am liebsten gleich losstricken! In diesem Blog erklären wir Ihnen, wie man eine Strickanleitung liest!

Es ist ein Spruch, der uns aus den Ohren kommt, aber er ist auch wirklich wahr: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Arbeit! Lernen Sie die Grund-Maschen und den Maschenanschlag beim Stricken erst und beginnen Sie danach mit Ihrem ersten Kleidungsstück. Also schnappen Sie sich Ihre Stricknadeln und ein Knäuel zum Üben und dann legen Sie mit rechten und linken Maschen los, Maschenabnahmen und dem Anschlag. Haben Sie diese Basis einmal gelernt, dann kann es sofort losgehen, mit Ihrem ersten Kleidungsstück!


Strickanleitung lesen - von A bis Z


Sehen Sie das erste Mal eine Strickanleitung? Dann können all die Zahlen, Abkürzungen und Schemata schonmal erschrecken. Aber entspannen Sie sich, denn es ist gar nicht so schwierig eine Strickanleitung zu lesen, wie es anfangs erscheinen mag. Lassen Sie uns gemeinsam den Aufbau einer Strickanleitung unter die Lupe nehmen!

1. Marke, Modell und Schwierigkeitsniveau


In jeder Strickanleitung finden wir als erstes den Namen des Designs. Dabei steht auch immer, wie schwierig es sein wird, die Anleitung nachzustricken. Als Strickanfänger*in beginnen Sie am besten mit einer einfachen Anleitung. Wählen Sie also am besten erst einen Schal und dann den coolen Streifenpulli, der Ihnen schon länger vorschwebt. Wir raten Ihnen mit einem einfacheren Projekt zu beginnen, denn ein großes Projekt kann den anfänglichen Enthusiasmus schnell wieder abklingen lassen.

2. Größe oder Kleidergröße


Je nachdem, welches Projekt Sie sich vorgenommen haben, folgt nun die Größe oder die Kleidergröße. Bei einem Schal finden Sie hier, wie lang und breit das fertige Objekt sein wird, bei einem Pullover sehen Sie die Kleidergröße oder zum Beispiel den Brustumfang. Werden in einer Anleitung mehrere Größen angegeben, dann raten wir Ihnen die Anleitung einmal komplett durchzulesen und sich die Größe, die Sie stricken wollen, mit Textmarker zu markieren. So kommt man weniger schnell durcheinander bei all den Zahlen. In vielen Anleitungen finden Sie auch eine Zeichnung, in die noch einmal alle Angaben in cm eingefügt sind. Das ist praktisch, wenn man während des Strickens nochmal nachsehen will, ob man auch richtig liegt. Sind Sie mit dem Stricken fertig, dann können Sie nach diesen Angaben auch Ihr Werk spannen.



3. Benötigtes Material


Nehmen Sie jetzt die Knäuel und Nadeln hinzu. Unter der nächsten Überschrift steht beschrieben, was Sie alles benötigen, um Ihr Strickprojekt zu beginnen. Hier steht zum Beispiel wieviel Knäuel (mit Lauflänge und Grammzahl) Sie benötigen und in welcher Farbe. Natürlich können Sie das auch anpassen! Außerdem steht hier, welche Nadelstärke verwendet wird und ob noch andere Utensilien (zum Beispiel Maschenmarkierer) benötigt werden.

4. Verwendete Muster, Strickmuster oder Strickschrift 


Falls in der Aneitung spezielle Muster gestrickt werden, dann finden Sie diese unter der nächsten Überschrift. Diese besonderen Muster werden immer beschrieben, da sie nicht als bekannt vorausgesetzt werden. Manchmal gehört zu einem Strickstück auch eine Strickschrift oder eine Schemazeichnung. Das ist eine schematische Zeichnung der Anleitung. Anhand dieser Zeichnung und der zugehörigen Zeichenerklärung können Sie genau ablesen, wann Sie welches Muster oder welche Masche stricken müssen. Haben Sie einige Male nach einem solchen Schema gestrickt, dann fällt es Ihnen auf Dauer immer leichter damit zu arbeiten! Jede Zeile in der Strickschrift steht für eine Reihe. Die Ziffern an der Seite beschreiben, in welcher Reihe Sie sich befinden. Sie lesen die Strickschrift so, wie Sie auch stricken, also von unten nach oben. Stricken Sie in Reihen, dann wird von rechts nach links und von links nach rechts gelesen. Arbeiten Sie in Runden, dann wird jede Reihe von rechts nach links gelesen. Finden Sie in der Strickschrift ein dick umrandetes Stück, dann handelt es sich hierbei um den Mustersatz, der über die Reihe wiederholt wird.

5. Maschenprobe


Dies ist nicht das angenehmste Stück der Arbeit, sollte aber nicht vergessen werden: Die Maschenprobe. Durch die Maschenprobe sitzt Ihr Kleidungsstück später nämlich wie angegossen. Machen Sie die Maschenprobe nicht, so kann es sein, dass Ihr Strickstück zu groß oder zu klein wird. Das wäre natürlich eine große Enttäuschung. Die Maschenprobe wird immer mit den für die Arbeit angegebenen Nadeln und im angegebenen Muster gestrickt. Ist Ihre Maschenprobe am Ende 10 x 10 cm groß? Dann kann es losgehen. Falls nicht, dann probieren Sie noch einmal eine andere Nadelstärke aus, so dass Sie auch wirklich bei 10x 10cm ankommen!

6. Strickanleitung lesen lernen - der Hauptteil


Die benötigten Materialien liegen bereit und die Maschenprobe stimmt? Dann kann es endlich losgehen! Lesen Sie zunächst einmal die komplette Anleitung und folgen Sie dann genau den Instruktionen. Achten Sie gut darauf, welche Angaben für Ihre Größe gestrickt werden müssen! 

7. Fertigstellung


Das Sahnehäubchen bei jedem Projekt ist die richtige Fertigstellung. Hier lesen Sie, was Sie tun müssen, um Ihr Projekt schön zu beenden. Muss das Projekt gespannt werden, gehören noch Fransen dran und was muss wo angenäht werden? Haben Sie das alles getan? Dann ist Ihr Strickstück wirklich fertig! Sie können stolz auf sich sein!


Und jetzt: An die Nadeln, fertig, los!


Mit all diesem neuen Wissen, sind Strickanleitungen für Sie kein Hexenwerk mehr! Verstehen Sie noch nicht genau, was die einzelnen Abkürzungen bedeuten, lesen Sie dann unseren älteren Blogartikel zum Thema Strickabkürzungen. Und über diesen Link hier geht es zu all unseren Strickanleitungen für Anfänger.  Haben Sie Ihr erstes Strickprojekt angeschlagen? Zeigen Sie uns doch auf Facebook oder Instagram mit #wollplatz, wie Sie loslegen!

Sie sehen: Strickanleitungen lesen lernen war überhaupt nicht schwer! Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrem neuen Hobby!

Blog

Hier finden Sie die schönsten Tipps und Inspirationen für Handarbeiten.

Videotutorials

Wollen Sie häkeln oder stricken lernen? Oder eine andere neue Handarbeitstechnik, wie zum Beispiel Makramee, Weben oder Kumihimo kennenlernen? Sehen Sie sich die Tutorials an und schon kann es los gehen!

Newsletter

Empfangen Sie wöchentlich unseren Newsletter mit kostenlosen Anleitungen, Inspirationen, Rabattaktionen und vielem mehr! Melden Sie sich jetzt an!

DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy
DE - Voorpag - merken slider  - copy

Warenkorb

Filter löschen

Filter

Stornieren
Bestätigen
20201124 21:10:48 PC33False0FalseTrue0