Login
Warenkorb
Gratis Versand ab 75€
SOFORT Überweisung, PayPal oder GiroPay
14 Tage Widerrufsrecht
Garne immer aus dem selben Farbbad

Häkeln lernen – Alle Maschen für Anfänger

Häkeln lernen – Alle Maschen für Anfänger
Geschrieben am 6-8-2021 durch Esmee van de Maazen
Was ist eine Luftmasche? Wie häkelt man eine feste Masche? In diesem Blogartikel erklären wir Ihnen die Grundmuster ganz genau! Mit Text und Videotutorials, so dass jeder häkeln lernen kann! 

Aller Anfang ist schwer! Aber davon lassen Sie sich nicht entmutigen! Nein, Sie lassen sich auf diese Herausforderung ein und häkeln was das Zeug hält, denn Übung macht den Meister! Denken Sie daran, dass man als Häkelanfänger nicht gleich ein Meisterstück aus der Nadel zaubert – das wäre ja unrealistisch das anzunehmen. Nehmen Sie sich die Zeit, um die Grundmuster zu erlernen und beginnen Sie mit kleinen, einfachen Projekten. Die Grundmuster wollen wir Ihnen in diesem Artikel näherbringen. Dieser Blog ist eine Art Hilfestellung für Anfänger, mit dem Sie die ersten Maschen auf die Nadel bringen können. Wir bringen Ihnen 6 verschiedene Maschen bei!

Die Anfangsschlaufe


Sie ist eigentlich keine richtige Häkelmasche, aber wir wollen doch mit ihr beginnen: Der Anfangsschlaufe. Diese Schlaufe, die wir auch Anfangsschlaufe oder Anfangsschlinge nennen, ist der Beginn von allen Projekten, die in Reihen gehäkelt werden. 
1. Den Faden um zwei Finger wickeln.
2.  Mit der Häkelnadel den hinteren Faden durch die entstandene Schlaufe ziehen und anziehen. Nicht zu fest anziehen, da die Schlaufe noch über die Häkelnadel gezogen werden muss. Achten Sie darauf, dass der Faden (der nicht am Knäuel hängt) mindestens 10cm lang ist, so dass Sie ihn später ganz einfach vernähen können. 

Häkelmasche 1: Die Luftmasche und Luftmaschenkette


Die Luftmasche ist eine der Grundmaschen zum Häkeln. Häkeln Sie mehrere Luftmaschen nacheinander, dann wird das eine Luftmaschenkette genannt. Diese Luftmaschenkette ist oft der Beginn eines Kleidungsstücks, Accessoires oder Homedeko Projekts. 
1. Anfangsschlinge machen
2. Den Faden um die Nadel wickeln (= Umschlag genannt), den Faden mit dem vorderen Haken durch die Schlaufe auf der Häkelnadel ziehen. Das ist die erste Luftmasche. 
3. Wollen Sie eine Luftmaschenkette häkeln, dann wiederholen Sie Schritt 2 so lange, bis Sie die benötigte Luftmaschenanzahl gehäkelt haben. 
Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie die Luftmaschenkette nicht zu fest häkeln. Sonst zieht sich Ihr Projekt zusammen. Oft wird sogar dazu geraten die Luftmaschenkette mit einer (halben) Nadelstärke größer zu häkeln als das restliche Projekt. 

Häkelmasche 2: die Kettmasche


Die Kettmasche ist eine kleinere, festere Form der festen Maschen. So wird diese Masche vor allem verwendet, um eine Runde zu schließen, eine Luftmaschenkette zur Runde zu schließen, um verschiedene Teile aneinander zu häkeln, oder den Anfangspunkt Ihres Projekts zu verlegen.
1. Stecken Sie die Häkelnadel in die Masche, in die die Kettmasche gehäkelt werden soll. Achtung: Wenn Sie die Kettmasche in eine Luftmasche einhäkeln wollen, dann stecken Sie die Nadel unter einem Faden durch. In allen anderen Fällen häkeln Sie durch 2 Maschenglieder. 
2. Faden um die Häkelnadel wickeln (das nennen wir Faden umschlagen). 
3. Den Faden durch die Masche ziehen und gleich auch durch die Schlaufe auf der Häkelnadel. 

Häkelmasche 3: die feste Masche


Die am häufigsten verwendete Masche ist die feste Masche. Kuscheltiere, Decken, Handyhüllen oder Etuis und Taschen… die feste Masche wird vielerlei Projekte verwendet. Durch die feste Masche erhalten Sie ein festes, dichtes Häkelstück. 
1. Stecken Sie die Häkelnadel in die Masche, in die die feste Masche gehäkelt werden soll. Achtung: Wenn Sie die feste Masche in eine Luftmasche einhäkeln wollen, dann stecken Sie die Nadel unter einem Faden durch. In allen anderen Fällen häkeln Sie durch 2 Maschenglieder. 
2. Faden um die Häkelnadel wickeln (das nennen wir Faden umschlagen). 
3. Faden durch die Masche ziehen, es liegen 2 Schlaufen auf der Nadel. 
4. Faden nochmals umschlagen und durch beide Schlaufen auf der Nadel ziehen. 

Häkelmasche 4: das halbe Stäbchen


Das halbe Stäbchen ist eine Ziermasche. Es eignet sich sehr gut für einen Schal. Für das Beispiel häkeln wir erst eine Luftmaschenkette und häkeln darauf dann eine Reihe halbe Stäbchen. 
1. Luftmaschenkette häkeln
2. 2 Luftmaschen auslassen (so wird die Höhe des halben Stäbchens erreicht) 
3. Faden umschlagen
4. Die Nadel in die dritte Luftmasche ab der Häkelnadel einstechen. 
5. Faden umschlagen und durch die Masche ziehen. Es liegen 3 Schlaufen auf der Nadel. 
6. Faden noch einmal umschlagen und durch alle drei Schlaufen ziehen. 

Häkelmasche 5: das Stäbchen


Genauso wie die festen Maschen werden auch Stäbchen oft verwendet. Das Stäbchen ist höher als die feste Masche und macht das Häkelprojekt lockerer. Ein gutes Muster zum Beispiel für Kleidungsstücke. Auch das Stäbchen wird für gewöhnlich in beide Maschenglieder der Masche eingehäkelt. 
1. Luftmaschenkette häkeln
2. 3 Luftmaschen auslassen (so wird die Höhe des Stäbchens erreicht) 
3. Faden umschlagen
4. Die Nadel in die vierte Luftmasche ab der Häkelnadel einstechen. 
5. Faden umschlagen und durch die Masche ziehen. Es liegen 3 Schlaufen auf der Nadel. 
6. Den Faden noch einmal umschlagen und durch die ersten beiden Schlaufen auf der Nadel ziehen. 
7. Faden noch einmal umschlagen und durch die letzten beiden Schlaufen ziehen. 

Häkelmasche 6: das Doppelstäbchen


Ein Doppelstäbchen ist dem Stäbchen sehr ähnlich. Es wird nur noch ein zusätzliches Mal umgeschlagen und durchgezogen. Auch das Doppelstäbchen wird für gewöhnlich in beide Maschenglieder der Masche eingehäkelt. 
1. Luftmaschenkette häkeln
2. 4 Luftmaschen auslassen (so wird die Höhe des Stäbchens erreicht) 
3. Faden umschlagen
4. Die Nadel in die fünfte Luftmasche ab der Häkelnadel einstechen. 
5. Faden umschlagen und durch die Masche ziehen. Es liegen 4 Schlaufen auf der Nadel. 
6. Den Faden noch einmal umschlagen und durch die ersten beiden Schlaufen auf der Nadel ziehen. 
7. Faden umschlagen und durch 2 Luftmaschen ziehen. 
8. Noch ein letztes Mal umschlagen und durch die letzten 2 Schlaufen ziehen. 


Folgen Sie dem online Häkelkurs auf Wollplatz.de
Wollen Sie auch noch lernen, wie man Maschen ab- oder zunimmt? Oder suchen Sie weitere Häkelmuster? Sehen Sie sich dann unsere Tutorials an, in denen wir Ihnen alles ganz genau erklären.

Tags: häkeln

Blog

Hier finden Sie die schönsten Tipps und Inspirationen für Handarbeiten.

Videotutorials

Wollen Sie häkeln oder stricken lernen? Oder eine andere neue Handarbeitstechnik, wie zum Beispiel Makramee, Weben oder Kumihimo kennenlernen? Sehen Sie sich die Tutorials an und schon kann es los gehen!

Newsletter

Empfangen Sie wöchentlich unseren Newsletter mit kostenlosen Anleitungen, Inspirationen, Rabattaktionen und vielem mehr! Melden Sie sich jetzt an!

DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider
DE - Voorpag - merken slider

Warenkorb

Filter löschen

Filter

Stornieren
Bestätigen
20210927 01:09:14 PC33False0FalseTrue220102