Smyrna Knüpftechnik – Alle Infos und Videotutorial

Smyrna Knüpftechnik neu bei WollplatzManche von uns erinnern sich noch an diese Handarbeitstechnik, für andere ist sie ganz neu: Smyrna! Doch wenn Sie sehen, welch wunderschöne Wohndekorationen Sie mit der Smyrnatechnik machen können, dann wollen Sie wahrscheinlich auch sofort mit dieser neuen Technik loslegen! Im Video erklären wir Ihnen genau, wie Smyrna bzw. Latch Hooking funktioniert. Natürlich erklären wir Ihnen auch genau, was Sie alles für Ihr neues Hobby brauchen. Schauen Sie mit uns mit?

 

Smyrna ist eine Knüpftechnik, die in Asien entstanden ist. Mit Smyrna knüpfen Sie, mit einer speziellen Smyrnanadel, die man auch Knüpfhaken nennen kann, kurze Fäden in einen Stramin. Vielleicht ist Ihnen diese Technik kürzlich schon als Latch Hooking begegnet. Das ist der englische Fachbegriff für Smyrna.

Smyrna Kreationen

Beispiele Smyrna - Latch Hooking

Quelle: Pinterest - Latch Hooking

Mit dieser Technik entstehen tolle Wohndekorationen mit 3D Effekt. Durch die vielen geknüpften Fäden wird das Stück besonders flauschig und ein echter Hingucker! Perfekt geeignet ist Latch Hooking für Wandbehänge oder Kissen, aber auch Teppiche können auf diese Art geknüpft werden!

Material Smyrna

Material Smyrna Knüpftechnik

Stramin (bei Wollplatz.de finden Sie Stramin in der Größe 50x50cm) 
Smyrnanadel
Smyrna Garne: Durable Latch Hook Yarn

Um dafür zu sorgen, dass die Garne schön aufrecht im Stramin stehen bleiben, sollten Sie ein dickeres Garn, zum Beispiel aus 100% Wolle oder einer Mischung von Acryl und Baumwolle verwenden. Sie können das Garn auch selbst zum Smyrnaknüpfen vorbereiten, indem Sie Fäden von 6cm Länge zurecht schneiden.

Viel leichter ist dann die Verwendung des schon vorbereiteten Latch Hook Yarn von Durable. Diese Röllchen beinhalten 340 Fäden, die alle schon auf eine Länge von 6cm geschnitten sind. Das Garn besteht aus einer Mischung von 50% Baumwolle und 50% Acryl. Für eine Oberfläche von 1m² benötigen Sie ca 85. Röllchen. Bei uns können Sie aus 21 schönen Farben wählen.
Das Gewebe, in das Sie Smyrna knüpfen, wird Stramin genannt. Dieser Gitterstoff ist fest und daher bestens auch für Teppichprojekte geeignet. Ein Stramin mit 13 viereckigen löchern auf einer Höhe von 10cm ist perfekt für Smyrna und das Durable Latch Hook Yarn.

Geknüpft wird im Stramin mit einem speziellen Knüpfhaken, der auch Smyrnanadel genannt wird. Wenn Sie die Smyrnatechnik das erste Mal ausprobieren, ist es wichtig den Haken erst gut kennenzulernen. Wenn Sie einmal wissen, wie der Haken mit seinem Schnapper funktioniert, dann wird das Knüpfen von Mal zu Mal einfacher.

 

Buch ‘Smyrna, knopen en latchhooking’

Buch Smyrna Knüpftechnik

Wollen Sie noch mehr Tipps und Inspirationen? Auf Deutsch ist leider zu diesem Thema bis dato kein Buch erschienen, aber zum Glück gibt es eines auf Niederländisch. Im Buch „Smyrna, knopen en latchhooking“ von Julie Roberts finden Sie deutliche Anleitungen und Schritt für Schritt Erklärungen. Mit 18 unterschiedlichen Ideen können Sie gleich loslegen. Dadurch, dass zu jeder Idee auch ein Muster beiliegt, können Sie auch ohne Niederländisch-Kenntnisse gut mit diesem Buch arbeiten. Sie finden in diesem Buch unter anderem die Anleitung für einen Wandbehang, ein Kissen, aber auch Teppiche, die alle unterschiedliche Formen und Muster haben. Die Anleitungen sind in Echtgröße enthalten, was sehr praktisch ist.

 

Tutorial Smyrna

Der doppelt gefaltete Faden wird um die Smyrnanadel gelegt. Diese wird dann in ein Loch des Stramins eingesteckt und im darüberliegenden Loch nach oben geführt. Dabei achten Sie darauf, dass sowohl Haken, als auch Schnapper aus dem Loch herausschauen. Der Schnapper ist in diesem Schritt offen Der Faden wird dann unter dem Schnapper von links nach rechts und dann über dem Schnapper von rechts nach links entlang geführt. Nun ziehen Sie die Smyrnanadel vorsichtig zurück, dabei verschließt sich der Schnapper und der Faden wird von alleine verknotet.
Ziehen Sie den Faden dann noch etwas an, so dass der Knoten auch fest sitzt.
Dann geht es beim nächsten Loch genauso weiter.

 

Videoanleitung Smyrna

Monique erklärt Ihnen im untenstehenden Video Schritt für Schritt, wie die Smyrnatechnik funktioniert. Sie zeigt Ihnen auch noch einmal genau, welche Materialien Sie für das Latch Hooking benötigen.

Smyrna Wandbild gratis Anleitung

Sie benötigen:

- jeweils 5 Röllchen  Durable Latch Hook Yarn Farbe 2137 Mint und Farbe  326 Ivory
- 2 Röllchen Durable Latch Hook Yarn Farbe 237 Fuchsia
- Jeweils 1 Röllchen Durable Latch Hook Yarn Farbe 204 Light Pink und Farbe 2181 Canary
- 1 Knäuel Durable Cosy Fine Farbe 2137 Mint
- 1 Knäuel Durable Cosy Fine Farbe 326 Ivory
- Smyrna Stramin 50 x 50 cm
- Smyrnanadel

Das Wandbild ist 60 Fächer breit und 56 Reihen lang.

Schneiden Sie das Stramin auf eine Breite von 68 Fächern. Schneiden Sie die Länge noch nicht zurecht. Sie beginnen ganz oben, aber es bleiben wahrscheinlich noch 5 Reihen frei. Schlagen Sie an den Seiten jeweils 4 Fächer um und knüpfen Sie die ersten und die letzten vier Knoten um das doppelt gefaltete Stramin. So entsteht ein gerade und fester Rand. Dann nach der untenstehenden Anleitung knüpfen.

Smyrna Knüpfschrift Wandbild Wollplatz.de

Wenn Sie das Bild nach der Anleitung geknüpft haben, schneiden Sie dann von Cosy Fine in Farne Mint Stücke von 50cm Länge ab. Falten Sie das Smyrna Tuch um, so dass noch eine Reihe frei bleibt, um die Fäden dort hinein zu knüpfen. Knüpfen Sie auch diese Reihe in das doppelt gefaltete Strakin, so dass das Wandbild schön aussieht. Das übrige Tuch können Sie abschneiden.

Die Oberseite des Wandbildes wird so fertiggestellt: Falten Sie den oberen Rand doppelt und nähen Sie ihn an.
Häkeln Sie nun die Bänder am Smyrnastramin fest, indem Sie aus Cosy Fine in Farbe Ivory 26 Reihen 6 feste Maschen häkeln. Die 27. Reihe wird an der Rückseite des Stramins festgehäkelt. Insgesamt werden so 3 Bänder gehäkelt, mit jeweils 21 Fächern dazwischen.

Legen Sie los mit Latch Hooking und zeigen Sie uns Ihre Kreationen mit #wollplatz auf Facebook oder Instagram

Kommentare

Einen Moment bitte...