Wollplatzplausch mit Christina von Strickcookie

Wollplatzplausch mit Strickcookie

Wir freuen uns Ihnen im Wollplatzplausch von Oktober die begabte Strick- und Häkeldesignerin Christina alias Strickcookie vorstellen zu können. Seit 24 Jahren lebt sie sich voll in ihrem "Hobby" dem Stricken aus. Ihre kreativen Ideen begeistern uns! 

Wollplatzplausch mit Strickcookie -  Christina hat für Wollplatz passend zu den herbstlichen Temperaturen ein Mini and Me Strinband Set entworfen. Hierfür hat sie das wunderbar weiche Garn Rico Essentials Merino DK verwendet, ein feines Garn aus Merinowolle, dessen Faden für ein gleichmäßiges Strickresultat sorgt. Laden Sie sich die kostenlose Anleitung hier herunter und beginnen Sie noch heute mit diesem tollen Projekt!

Kostenlose Anleitung Wollplatzplausch mit Strickcookie

1. Woher kennen wir dich / stell dich kurz vor!
Hallo, ich bin Christina oder seit 2013 auch StrickCookie. Mittlerweile als „das gelbe Schaf“ bekannt nehme ich euch mit und zeige euch all das, was ich schön finde. Stricken, Häkeln, Wolle, und das bunte Leben drum herum.

2. Stricken oder Häkeln?
Natürlich beides. Wobei ich das Stricken deutlich länger betreibe. Seit nun schon mittlerweile 24 Jahren. Häkeln tue ich dagegen erst seit zirka 6 Jahren.

3. Wie oft bist du mit Handarbeiten beschäftigt?
Jeden Tag. Sobald die Kinder mich lassen bzw. im Bett sind. Oder auch in der Mittagspause bei der Arbeit oder im Wartezimmer, beim Arzt, beim Friseur, beim Warten auf die Bahn oder während der Autofahrt (natürlich nur als Beifahrer) =). Sobald sich ein bisschen Zeit ergibt habe ich Wolle und Nadeln in der Hand.

4. Wo häkelst/strickst du am liebsten?
Am liebsten sitze ich dabei in meinem wunderschönen Strandmon. Das ist der absolut tollste Stricksessel, den mir mein Mann zu Weihnachten geschenkt hat, nachdem ich ewig davon gesprochen habe.

5. Kaffee oder Tee, Hörbuch oder Serie, was machst du nebenbei wenn du strickst und häkelst?
Irgendwie von allem etwas. Wenn ich mich mit Freunden zum Stricken treffe, dann gibts Kaffee. Und Kuchen, den darf man hier in der Aufzählung bitte nicht vergessen. Wenn ich alleine bin höre ich oft den FrickelCast oder schaue auch sehr gerne Serien auf Netflix oder Amazon Prime. Nicht umsonst gibt es ja auch den Hashtag #knitflix

6. Rundenzähler, Maschenmarkierer, Notizbuch – ohne was kannst du nicht arbeiten?
Ich liebe meine Maschenmarkierer. Ich habe viele - eigentlich viel zu viele, die kann ich gar nicht alle benutzen, aber sie sind halt einfach hübsch =). Außerdem brauche ich mein Alpaka-Täschchen, das mich immer begleitet. Darin enthalten sind unter anderem Maßband, eine Schere und ein Nadeltwister von Prym mit Nadeln zum Vernähen in unterschiedlichen Größen.

7. Erinnerst du dich noch an dein erstes Projekt und wer hat dich ans Stricken oder Häkeln gebracht?
Ja, mein erstes Projekt war ein knall orangefarbener Teddybär aus Fransenwolle den ich mit meiner Oma zusammen gestrickt habe als ich sechs war. Ich habe mit meinen Eltern zusammen die Zeit zwischen dem vierten Advent und Weihnachten in Ostfriesland bei meinen Großeltern verbracht und meine Oma schenkte mir - um dem aufgeregten Mädchen die Wartezeit zu verkürzen - ein Knitting Kit (wie ich ja heut zu Tage sagen muss)
Es war alles dabei, die Knopfaugen, schwarzes Garn zum Vernähen, Füllwatte und das Garn, sie hatte an alles gedacht. Und Dann haben wir beide jeder einen Teddybären gestrickt. Das war spannend und im Nachhinein betrachtet ein schwieriges erstes Projekt. Danach folgten Schals und Socken und seit dem habe ich die Nadeln nie wieder aus der Hand gelegt.

8. Welche Art Garn verwendest du am meisten und was sind die aktuellen Trendfarben für dich?
Puh, das ist eine schwierige Frage. Ich bin nicht so die mega Mode-Maus sondern trage einfach das, was ich am schönsten finde. Ob das nun Trend ist oder nicht,… aber wenn es nach mir geht, können wir alle viel mehr grün vertragen. Auch mag ich Petrol, Orange, blau und Rosa/Lila. Mein Mann ist jedoch der Ansicht, mein kompletter Kleiderschrank ist schwarz. An Garnen kommt es echt auf die Jahreszeit an. Im Sommer stricke ich fast nur mit Baumwollgarn. Wenn es kälter wird habe ich eher Alpaka- und Merinowolle in den Händen. Ob dann als Mischung oder in reiner Form kommt dann wiederum aus das Projekt an.

9. Welches ist dein Lieblingsgarn aus dem Wollplatz Sortiment?
Zählt hier die Antwort „So gut wie alle“? Ich mag Garne von Schachenmayr, Lana Grossa, Drops, Manos Del Uruguay, Rico, Yarn and Colors

Rico Essentials DK

10. Entwirfst du selber oder verwendest du Anleitungen?
Sowohl als auch. Allerdings sind meine eigenen Anleitungen im Moment noch recht rar. Aber ich arbeite daran, denn es macht sehr viel Spaß und ist schön zu sehen, wenn anderen Leuten gefällt was man tut.

11. Was hast du immer dabei, wenn du unterwegs bist?
Viel zu viel Zeug für die Kinder und viel zu wenig Sachen für mich. Aber wenn wir mal bei der Handarbeit bleiben ist es meist ein Stricksocken-Projekt und mein Alpaka-Täschchen mit besagtem Krims-Krams.

12. Dein lustigstes Erlebnis beim Stricken / Häkeln?
Das sind ganz viele, nämlich immer, wenn man in der Öffentlichkeit strickt oder häkelt. Ich arbeite hauptberuflich in einem Einkaufszentrum und verbringe meine Pause oft in Kaffees mit meinem aktuellen Projekt. Da wird man dann doch sehr oft angesprochen bzw interessiert und manchmal auch belustigt angeschaut.

13. Welches Projekt macht dich besonders stolz?
Mein All About That Brioche Shawl - das es beim zweites Brioche Projekt war und es sehr viel Durchhaltevermögen von mir abverlangt hat. Und außerdem noch die Kinderzimmerlampe meiner beiden Kleinen. Dafür habe ich dann 84 Häkelsterne in drei verschiedenen Farben gehäkelt. Das hat mich schier in den Wahnsinn getrieben, aber seit Anfang 2019 ist sie fertig und es gibt kein Projekt, an dem ich länger gesessen habe (2 Jahre). Fotos könnt ihr auf meiner Instagram Seite sehen.

14. Was sind deine Pläne in Bezug auf Handarbeiten?
Auf jeden Fall auch noch wenn ich alt und grau bin mit Wolle in der Hand in meinem Sessel sitzen und stricken. Ich möchte dieses Hobby wirklich nie missen.

15. Was steht noch auf deiner To-Do Liste?
Ich glaube da geht es mir wie so ziemlich jedem handarbeitsfanatischen Wesen hier: So ziemlich alles was Spaß macht. Amigurumis und jetzt wo es wieder kälter wird auf jeden Fall Stirnbänder, Pullover, Cardigans… und und und

Wollplatzplausch mit Strickcookie

Liebe Christina, vielen herzlichen Dank für deine Antworten auf unsere vielen Fragen. Wir hoffen, dass Sie vom Wollplatzplausch mit Strickcookie inspiriert wurden. Haben Sie das Stirnband von Christina nachgestrickt? Verlinken Sie es dann auf Facebook oder Instagram mit #wollplatz und #strickcookie!

Kommentare

Einen Moment bitte...